Direkt zum Inhalt

Das Tunguska-Ereignis: Am 30. Juni 1908 …

… war Sergej Semenow schon früh aufgestanden und nach Wanawara gefahren, eine winzige Handels­station tausend Kilometer nördlich von Irkutsk. Genau um 7.17 Uhr bescherte ihm der Tag den Schock seines Lebens.
Tunguska-Katastrophe vom 30. Juni 1908: Im Herzen des zerstörten Gebiets
"Plötzlich teilte ein greller Blitz den Himmel im Norden. Alles schien völlig in Flammen gehüllt. Es wurde ungeheuer heiß. Ich glaubte, mein Hemd brennt, und versuchte, es mir vom Leib zu reißen, als ich zuerst einen Knall und dann mächtiges Krachen hörte. Eine Druckwelle schleuderte mich sieben Meter weit. Ich wurde ohnmächtig. Steine fielen vom Himmel, und die Erde bebte."

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!