Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Analyse Dunkler Energie mit kosmischen Wüsten

Die gigantischen Leerräume in der dreidimensionalen wabenförmigen Verteilung der Galaxien helfen bei der Messung von Dunkler Energie. Denn je größer die Dunkle Energie ist, umso schneller dehnt sich das Universum in seiner Spätphase aus, und umso weniger Galaxien sollten pro Volumen vorhanden sein.
Das Vier-Meter-Mayall-Teleskop

Der bei Weitem größte Teil der Energie in unserem heutigen Universum liegt in der Form von Dunkler Energie vor, und bis heute ist diese Energieform nicht wirklich verstanden. Um vorherzusagen, wie sich das Universum in der Zukunft verhalten wird, ob es sich für immer ausdehnen, in einem Big Rip zerrissen oder in einem Big Crunch kollabieren wird, müssen wir allerdings genau verstehen, was Dunkle Energie ist, und wie sie sich in der Zukunft verhalten wird.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Was Gesten verraten

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Spektrum der Wissenschaft – Die großen Rätsel des Universums: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Spektrum - Die Woche – Wie man guten Rat gibt

In dieser Ausgabe geben wir guten Rat, was gute Ratschläge angeht. Außerdem verraten wir, was man aus der bislang genauesten Karte des Universums lesen kann.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.