Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Krebsforschung: Antioxidanzien mit Janusgesicht

Lange galten sie als Schutzschild gegen Krebs. Doch bei bereits vorhandenen Tumoren fördern Antioxidanzien deren Wachstum: Sie verhindern die Beseitigung schadhafter Zellen.
Obst und Gemüse

Die Geschichte der Antioxidanzien klingt wie Aufstieg und Fall eines Gesundheitsmythos. In den 1960er Jahren als Heilsbringer und Garant für ein langes Leben gepriesen, erlitten die Radikalfänger in den letzten Jahren einen erheblichen Imageverlust. Zweifellos leisten Vitamin C und Co dem Organismus gute Dienste, und zu Recht empfehlen Ärzte, viel frisches Obst und Gemüse zu essen. Der Nutzen von Extragaben solcher Stoffe ist jedoch inzwischen umstritten – mindestens seit herauskam, dass Vitamin C das Leben von Fadenwürmern eher verkürzt als verlängert. Nachdenklich machten dann aber vor allem Studien an Menschen: Zum Beispiel erkrankten Männer, die jahrelang Vitamin E eingenommen hatten, eher an Prostatakrebs.

Ein weiterer Paukenschlag kommt nun aus Schweden: Forscher von der Universität Göteborg entdeckten, dass zumindest zwei solche Substanzen das Wachstum von Tumoren fördern können, indem sie die natürlichen Kontrollmechanismen der Zellen aushebeln. ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Ein Hoch auf die Hülsenfrüchte!

Wieso Bohnen, Linsen, Erbsen und Co. deutlich häufiger in unserem Speiseplan vorkommen sollten und welche vielseitigen Qualitäten Hülsenfrüchte auch für die Landwirtschaft mitbringen, lesen Sie ab sofort in »Spektrum - Die Woche«. Außerdem: ein neues Modell für bessere Wahlprognosen.

Spektrum - Die Woche – Tierisch gut geträumt

Träume sind nicht uns Menschen vorbehalten, auch Tiere sind während des Schlafs zeitweise in anderen Welten unterwegs. Was passiert dabei im Gehirn, welche Funktion erfüllt das Träumen? Außerdem in dieser »Woche«: Gigantische Leerräume im All liefern wichtige Daten für die astronomischen Forschung.

Spektrum - Die Woche – Der Umbau der Chemieindustrie

Täglich entstehen in riesigen Fabriken zahllose Stoffe, die wir in unserem Alltag nutzen – allerdings nur dank fossiler Rohstoffe und eines extrem hohen Energieverbrauchs. In dieser »Woche« geht es um den Umbau der Chemieindustrie hin zur Klimaneutralität. Außerdem: Gibt es sie, die »Zuckersucht«?

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Sayin, V. I. et al.:Antioxidants Accelerate Lung Cancer Progression in Mice. In: Science Translational Medicine 6, 221ra15, 2014

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.