Direkt zum Inhalt

Kulturen im Vergleich: Arbeiten Sie deutsch?

Wer international kooperieren will, muss sich mit der landestypischen Arbeitsweise auskennen - sonst kommt es schnell zu Missverständnissen. Welche kultur­bedingten Klippen es zu umschiffen gilt, erkunden Psychologen aktuell in einer großen weltweiten Studie.
Wenn Welten dazwischenliegen
Jan T., Projektleiter bei einem deutschen Automobilzulieferer, ist fassungslos: Eben beschwerte sich ein Kunde, die angekommenen Teile würden nicht passen! Konstruiert wurden sie in einem Tochterunternehmen in Ungarn, die Ingenieure dort gelten als gewissenhaft und kompetent. Wie konnte das passieren? Schon vor Monaten hatten die ungarischen Kollegen einen Fehler in den Plänen an die Zentrale in Stuttgart zurückgemeldet. Der deutsche Manager war davon ausgegangen, das Problem sei erkannt und würde behoben. "Warum habt ihr das denn nicht geändert?", fragt er nun verständnislos. Postwendende Antwort: "Wir haben mehrmals darauf hingewiesen – aber du hast nicht gesagt, dass wir etwas unternehmen sollen …

Kennen Sie schon …

Gehirn&Geist – 10/2020

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit dem Zeitdruck und dessen Auswirkungen. Außerdem im Heft: Autismus beginnt tief im Gehirn, Kommunikation – Wie Kinder Ironie verstehen, Hirnimplantate - Bin ich das noch?

Gehirn&Geist – Dossier 3/2016: Psychologie als Beruf

Personalarbeit: Wie Mitarbeiter gesund und zufrieden bleiben • Pädagogik: Mythen & Fakten über Schule und Lernen • Psychotherapie: Neue Verfahren erobern die Behandlungszimmer

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipps:

Brodbeck, F.: Navigations­hilfe für internationales Change Management. Erkenntnisse aus dem Globe Project. In: ­OrganisationsEntwicklung 3, 2006, S. 16-31.
Guter Überblick über die Ergebnisse der Globe-­Studie

Brodbeck, F. C. et al.: Culture and Leadership Across the World. The Globe Book of indepth studies of 25 societies. London: Lea Publishers 2007.

Hofstede, G., Hofstede, G. J.: Culture and Organizations. Software of the Mind. Intercultural Cooperation and Its Importance for Survival. Revised and Expanded 2nd Edition. New York: MCGraw-Hill 2005.

House, R. J. et al.: Culture, Leadership, and Organizations. The Globe Study of 62 Societies. Thousand Oaks, CA: Sage Publications Inc. 2004.

Lord, R. G., Maher, K. J.: Leadership and Information Processing: Linking Perceptions and Performance. Boston: Unwin Hyman 1991.

Schroll-Machl, S.: Die Deutschen - Wir Deutsche. Fremdwahrnehmung und Selbstsicht im Berufsleben. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht 2007, 3. Auflage.
Anschaulich mit Beispielen, basierend auf kulturpsycho­logischen und -historischen Erkenntnissen

Strohschneider, S.: Problemlöseprozesse in kulturvergleichender Perspektive. In: Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich C, Serie VII: Kulturvergleichende Psychologie, Band 2: Erleben und Handeln im kulturellen Kontext. Göttingen: Hogrefe 2007.

Tjitra, H. W.: Synergiepoten­ziale und interkulturelle Probleme. Chancen und Herausforderungen am Beispiel deutsch-indonesischer Arbeitsgruppen. Wiesbaden: Deut­scher Universitäts-Verlag 2001.
Dissertation, interessant für Forscher

Zeutschel, U.: Interkulturelle Synergie auf dem Weg: Erkenntnisse aus deutsch/US-amerikanischen Problemlösegruppen. In: Gruppendynamik, 30. Jahrgang, Heft 2, 1999, S. 131-149.