Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Themen der Wissenschaft: Archimedes schwebt auf den Mars

Archimedes ist ein mit Helium gefüllter, kugelförmiger Überdruckballon mit etwa zehn Meter Durchmesser und soll voraussichtlich ab 2012 die Marsatmosphäre erkunden. Das Projekt wurde von der Mars Society Deutschland konzipiert. Die Sonde soll vom geplanten Marssatelliten Amsat P5-A von einer Umlaufbahn um den Mars in die Atmosphäre des Planeten eingebracht werden.
Forschungsballons sind auf der Erde ein wichtiges Instrument für viele Wissenschaftsbereiche, zum Beispiel für die Meteorologie oder die Atmosphärenforschung. Sie lassen sich aber auch auf anderen Planeten einsetzen. Während auf der Venus bereits im Juni 1985 im Rahmen der russischen VEGA-Missionen französische Überdruckballons zum Einsatz kamen, galt bislang der geringe Auftrieb in der äußerst dünnen Atmosphäre des Mars als unlösbares Problem. Immer wieder versuchten Forscher, Ballons an die Bedingungen der Marsatmosphäre anzupassen. Dies ist zwar prinzipiell möglich, doch scheiterten die Bemühungen an Schwierigkeiten bei der Entwicklung der nötigen Technik. Denn im Gegensatz zur Venus, die eine überaus dichte Atmosphäre besitzt (Oberflächendruck: etwa 90 bar, Temperatur: ca. 450 °C), weist der Mars eine sehr dünne Atmosphäre auf (Oberflächendruck: etwa 7 mbar, Temperatur: ca. – 80 °C  20 °C). Während also die VEGA – Ballons mit einem Durchmesser von dreieinhalb Metern und einer recht robusten Ballonhaut leicht schweben konnten, wird für den Mars ein HightechBallon mit mindestens zehn bis fünfzehn Meter Durchmesser bei sehr geringem Eigengewicht benötigt, um eine nennenswerte Nutzlast tragen zu können.

Kennen Sie schon …

09/2021

Spektrum - Die Woche – 09/2021

Existiert in den äußeren Bereichen des Sonnensystems ein neunter, unsichtbarer Planet? Könnte sein. Doch die Theorie hat nun einen Rückschlag erlitten. Außerdem in dieser Ausgabe: mehr über das digitale Klassenzimmer und das Platt Amendment.

November 2020

Sterne und Weltraum – November 2020

Die neue Krise der Kosmologen: Forscher streiten um die Hubble-Konstante: Der Meteorit von Blaubeuren - Vom Schwarzen Loch ins Outback geschleudert - Schülerexperiment zur kosmischen Strahlung- Ausgetestet: App zu unserer Galaxis in 3-D

Oktober 2020

Sterne und Weltraum – Oktober 2020

Invasion des Mars - Leben im All: Verräterische Spuren von Exoplaneten - Sagittarius A*: Neues Flackern am Schwarzen Loch - Mit Smartphone und eVscope zum Astrofoto - Astronomie digital: Live beobachten, weltweit vernetzt

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!