Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: ASTROPHYSIK: Astrophysik mit Neutrinos

Neutrinos sind schwer zu fassende Teilchen. Aber gerade deshalb finden sie einen Weg direkt aus dem Innersten der Sonne und der Sterne bis in die riesigen Detektoren, mit denen sie sich heute in unterirdischen Labors nachweisen lassen. Und die Astronomen lernen daraus Dinge, die ihnen sonst für immer verborgen blieben.
Ohne Licht und Wärme von der Sonne wäre das Leben auf der Erde undenkbar. Woher kommt aber die ungeheure Energiemenge, die unser Zentralgestirn abstrahlt? Was ist ihr Ursprung? Diese Frage hat die Menschheit von jeher, auch abseits der Naturwissenschaften, beschäftigt. Hier werden wir dieser Frage nachgehen und dabei erkennen, dass in den letzten beiden Jahrhunderten alle Erklärungsversuche von neuen, überraschenden physikalischen Erkenntnissen begleitet wurden. Erst seit wenigen Jahren können wir behaupten, die im Herzen der Sonne wirksamen Mechanismen wirklich zu verstehen.
Februar 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Februar 2010

Kennen Sie schon …

24/2020

Spektrum - Die Woche – 24/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Covid-19, der Elektromobilität und unvernünftigem Handeln.

Supernovae - Der Standard wird zur Ausnahme

Spektrum Kompakt – Supernovae - Der Standard wird zur Ausnahme

Nichts ist für die Ewigkeit - nicht einmal das Licht der Sterne. Die massereichsten Gaskugeln beenden ihr Leben mit einem fulminanten Feuerwerk: einer Supernova-Explosion. Neue Phänomene stellen Theoretiker vor Herausforderungen.

17/2020

Spektrum - Die Woche – 17/2020

Lesen Sie in dieser Ausgabe über das Blaumeisensterben, Gravitationswellen und den gar nicht mehr so launischen April.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!