Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.
Welt der Wissenschaft: Sonnensystem

Auf der Jagd nach Planet X

Gibt es in den Außenbezirken des Sonnensystems einen noch unbekannten Planeten, größer als unsere Erde? Einige Astronomen sind davon überzeugt. Sie liefern sich einen Wettlauf bei der Suche nach diesem hypothetischen Himmelskörper, der rund 18 000 Jahre für einen Umlauf um die Sonne benötigen würde.
Planet X (künstlerische Darstellung)

Der Astronom Scott Sheppard geht routiniert seine Checkliste durch, während er sich auf eine lange Beobachtungsnacht am Subaru-Teleskop auf dem Mauna Kea in Hawaii vorbereitet. Die Luft über dem Gipfel: klar. Das Teleskop: funktioniert einwandfrei. Seine 3-Terabyte-Festplatte: leergeräumt und bereit, in den nächsten Stunden eine Flut neuer Daten aufzunehmen.

Drei Uhren an einer Wand im Beobachtungsraum geben die Zeit auf Hawaii, in Tokio sowie die koordinierte Weltzeit an. Bildschirme zeigen die aktuellen Wetterbedingungen auf dem Gipfel: Windrichtung, Temperatur und die gefürchtete Luftfeuchtigkeit, die bei einem Anstieg diese Beobachtungsnacht im November 2015 rasch beenden könnte.

Juli 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Juli 2016

Kennen Sie schon …

Nr. 1

Spektrum neo – Nr. 1: Das Universum

Außerirdische: Astro-Forscher glauben: Das Weltall lebt! • Schwarze Löcher: Die geheimnisvollen Giganten verschlingen alles • sogar das Licht • Traumjob Astronaut: neo trifft Alexander Gerst

Highlights 1/2018

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 1/2018: Rätsel Kosmos

Parallelwelten: Ein Universum oder viele? • Kosmologie: Verliert das Universum Energie? • Schwarze Löcher: Schattenrisse der Schwerkraftmonster

März 2018

Sterne und Weltraum – März 2018

Staubastronomie - Die Energiequellen der Sterne - Astronomietag 2018 - Ausblick auf die Aktivität der Sonne

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!