Direkt zum Inhalt

Humorforschung: Auf der Suche nach dem lustigsten Witz der Welt

Untersuchungen zur Psychologie des Lachens
In den 1970er Jahren gab es im Rahmen der Comedy-Kultserie Monty Python's Flying Circus einen Sketch, der sich ausschließlich um den Gedanken drehte, den witzigsten Witz der Welt zu finden ...

Ein bisschen Spaß darf sein

Ein britischer Psychologe macht aus Wissenschaft Entertainment. Ist das erlaubt? Ein »Angemerkt!« von G&G-Redakteur Steve Ayan

Datei herunterladen
(3.2 MB)
April 2008

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist April 2008

Kennen Sie schon …

45/2020

Spektrum - Die Woche – 45/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem dem Weltraumrecht, Hypochondern, Covid-19 und unseren Körpergerüchen.

Blick in die Zukunft

Spektrum Kompakt – Blick in die Zukunft

Wir leben in der Gegenwart, wir können in die Vergangenheit zurückblicken - aber was bringt uns die Zukunft? Diese Frage beschäftigt unser Gehirn genauso wie Analysten an Prognosemärkten oder Exosoziologen.

32/2020

Spektrum - Die Woche – 32/2020

Noch ist unbekannt, wer gegen Sars-CoV-2 immun ist – wir erklären, warum. Außerdem: wieso genau jetzt so viele Wespen unterwegs sind und wie Sie sich schützen können.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Dieser Artikel ist die gekürzte Fassung eines Kapitels aus »Quirkologie – die wissenschaftliche Erforschung unseres Alltags« (Übers. v. Sebastian Vogel) Frankfurt am Main: Fischer Tb, 2008.

Literaturtipps

Binsted, K., Ritchie, G.: Computational Rules for Punning Riddles. In: International Journal of Humor Research 10(1), 1997, S. 25-76.

Förster, J., Seibt, B.: Stereotype Threat and Performance: How Self-Stereotypes Influence Processing by Inducing Regulatory Foci. In: Journal of Personality and Social Psychology 87(1), 2004, S. 38-56.

Lefcourt, H., Davidson-Katz, K., Kueneman, K.: Humor and Immune System Functioning. In: International Journal of Humor Research 3, 1990, S. 305-321.

Lefcourt, H. M.: Humor. In: Handbook of Positive Psychology. von Snyder, C. R., Lopez, S. J. (HG.). Oxford University Press 2005, S. 619-631.

Maio, G. R., Olson, J. M., Bush, J.: Telling Jokes that Disparage Social Groups – Effects on the Joke Teller’s Stereotypes. In: Journal of Applied and Social Psychology 27(22), 1997, S. 1986-2000.

Middleton, M., Moland, J.: Humor in Negro and White Subcultures – A Study of Jokes among University Students. In: American Sociological Review 24, 1959, S. 61-69.

Provine, R.: Laughter – A Scientific Investiga­tion. New York: Viking 2000.

Saroglou, V., Jaspard, J. M.: Does Religion Affect Humor Creation? A Experimental Study. In: Mental Health, Religion, and Culture 4(1), 2001, S. 33-46.

Saroglou, V.: Religiousness, Religious Fundamentalism, and Quest as Predictors of Humor Creation. In: International Journal for the Psychology of Religion 12(3), 2002, S. 177-188.

Saroglou, V.: Religion and Sense of Humor: An a priori Incompatibility? Theoretical Considerations from a Psychological Perspective. In: International Journal of Humor Research 15(2), 2002, S. 191-214.