Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Gehirn&Geist frei zugänglich.
Robotik

Auf gute Zusammenarbeit

Natürliche Bewegungen nachahmen – dieses Ziel verfolgten Bochumer Forscher bei der Entwicklung von »CoRA«. Der Roboter beweist: Schon einfachste Handgriffe können ungeahnte Fragen aufwerfen.
Der Mensch ist ein Meister der Feinmotorik. Bei Bedarf kann er sogar blind eine klitzekleine Mutter auf ein Schräubchen pfriemeln – ein manuelles Geschick, das konkurrenzlos ist. Und für die meisten von uns dürfte es auch kein Problem sein, einen bestimmten Gegenstand aus einem ungeordneten Haufen herauszufischen. Jedoch: Das zielsichere Greifen und Hantieren mit unbekannten Objekten ist viel komplizierter, als man zunächst glauben mag.
KI-Forscher können ein Lied davon singen. Seit Jahrzehnten versuchen sie, Maschinen geschickte Bewegungen einzuprogrammieren. Bislang aber nur mit begrenztem Erfolg. Zwar können Hochleistungsrechner den Menschen inzwischen beim Schachspielen schlagen und übertreffen ihn in vielerlei komplexen Denk- und Planungsaufgaben. Doch schon das Bewegungstalent eines dreijährigen Kinds stellt jede Maschine noch immer weit in den Schatten …
April 2008

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist April 2008

Kennen Sie schon …

Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2017: Willkommen in der Datenwelt

Das Digital-Manifest:Experten befürchten Aushöhlung der Demokratie • Big Data: Privatsphäre muss uns etwas wert sein • Maschinen-Intelligenz: Gefahr durch autonome Roboter

Sport - Von Motivation bis Muskelkater

Spektrum Kompakt – Sport - Von Motivation bis Muskelkater

Bewegung macht fit, und zwar Körper und Kopf. Welche Effekte hat Sport, wie klappt das mit der Motivation, und was steckt eigentlich hinter Muskelkater?

Roboter - Die Evolution der Maschinenwesen

Spektrum Kompakt – Roboter - Die Evolution der Maschinenwesen

Künstliche Bienen, sich abstimmende Maschinenschwärme, bessere Roboterarme: Forscher stellen immer neue Varianten technischer Helfer vor. Der praktische Einsatz läuft für manche aber noch recht holprig.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipps

Bastian, A., Schöner, G., Riehle, A.: Preshaping and Continuous Evolution of Motor Cortical Representations During Movement Preparation. In: European Journal of Neuroscience 18(7), 2003, S. 2047-2058.

Erlhagen, W., Bastian, A., Jancke, D., Riehle, A., Schöner, G.: The Distribution of Neuronal Population Activation as a Tool to Study Interaction and Integration in Cortical Re­presentations. In: Journal of Neuroscience Methods 94(1), 1999, S. 53-66

Iossifidis, I., Bruckhoff, C., Theis, C., Grote, C., Faubel, C., Schöner, G.: CoRA – An Anthropomorphic Robot Assistant for Human Environment. In: Robot and Human Interactive Communication. 11th IEEE International Workshop, 2002, S. 392-398.