Direkt zum Inhalt

Editorial: Back to the roots

Andreas MüllerLaden...

Liebe Leserin, lieber Leser,

in diesem Heft widmen wir uns schwerpunktmäßig den Klassikern der Astronomie: den Sternen und den Planeten. Zunächst stellt in unserer Titelgeschichte ab Seite 30 Thomas Mädler eine neue preisgekürte Methode vor, um die Entwicklung von Sternen zu verstehen. Sie basiert auf einem interdisziplinären Ansatz und bietet verblüffend neue Einsichten.

Hinsichtlich der Planeten geht es in diesem Heft um solche außerhalb des Sonnensystems. Denn ab dem Jahr 2026 soll das Weltraumteleskop PLATO Exoplaneten um helle Sterne aufspüren und bekannte Exowelten genauer untersuchen. Ab Seite 38 präsentieren beteiligte Forscher das Projekt und rufen Sie zur Mithilfe auf. Mit einem Kleinteleskop können Sie sich an der Exoplanetenjagd beteiligen.

Doch auch die Planeten unseres Sonnensystems kommen nicht zu kurz: Das Ereignis des Monats ist ganz klar der Merkurtransit. Am Nachmittag des 11. November 2019 schiebt sich der innerste Planet vor die Sonne und erscheint dann als winziger schwarzer Punkt, wie Sie ab Seite 68 erfahren. Es wird für 13 Jahre die letzte Merkur-Show dieser Art sein, die Sie deshalb nicht verpassen sollten. Bitte schützen Sie Ihre Augen angemessen vor dem Sonnenlicht!

Noch mehr Sonnensystem finden Sie ab Seite 74 im alljährlich erscheinenden Bericht zu den Kometen des Vorjahrs. Für Kometenfans ist das Pflichtlektüre, und alle anderen werden bestimmt die attraktiven Fotos der Schweifsterne mögen.

Zuletzt möchte ich in dem langjährigen Leserbriefredakteur von SuW ganz herzlich danken. Ulrich Bastian hat mit Kenntnisreichtum, Hingabe und Witz 25 Jahre lang unzählige Leserbriefe und E-Mails beantwortet. Wie es zu dieser Rubrik kam, ist wahrlich abenteuerlich – und nachzulesen ab Seite 9. Lieber Uli, ich hoffe weiterhin auf Deine tatkräftige und unschätzbar wertvolle Unterstützung!

Husch ins Heft! Ihr

Andreas Müller

November 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum November 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!