Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomiegeschichte: Wegbereiter der Himmelsfotografie Edward Barnard und Max Wolf

Vor 130 Jahren begannen auf beiden Seiten des Atlantiks erste Astronomen den Himmel mit lichtstarken Porträtobjektiven zu fotografieren. Sie entdeckten ausgedehnte helle Nebel, rätselhafte Sternleeren, Höhlen- und Randnebel. Es hat lange gedauert, bis deren Beziehungen zueinander verstanden und lichtschwächender Staub als Bestandteil der interstellaren Materie anerkannt wurde.
Kokonnebel

Endlich! Am 11. September 1909 gelang es Max Wolf auf einer am frühen Morgen belichteten Fotoplatte den Kometen Halley wiederzuentdecken. Bereits seit zwei Jahren hatte Wolf mit seinem 40-Zentimeter-Bruce-Refraktor und dem 71-Zentimeter-Waltz-Reflektor auf der Heidelberger Sternwarte nach dem seit 75 Jahren verschwundenen Schweifstern gesucht. Die Wiederkehr war nach dessen letztem Erscheinen im Jahr 1835 für das Frühjahr 1909 mutig vorhergesagt worden. Diesmal allerdings schwächelte der damals so helle Komet, deshalb das späte Auffinden, nur ein halbes Jahr vor der engsten Annäherung an die Sonne. Wolf benachrichtigte sofort die Zentralstelle für Astronomische Telegramme in Kiel. Er teilte die Koordinaten und die Helligkeit 16 mag mit. Von Kiel aus wurden unverzüglich weltweit alle Sternwarten unterrichtet.

Wettlauf zu Halley

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – Farbwechsel

Stern Beteigeuze war gelb - Himmelspionier: Leben und Werk von Friedrich W. Herschel - Frühes Universum: Rätsel von Galaxien mit JWST gelöst - Astro-Software: CCD-Guide für die Astrofotografie - Astroplaner 2023

Spektrum - Die Woche – Das Rätsel um die Atemwegsinfekte bei Kindern

Bald drei Jahre ist das Coronavirus in der Welt – und noch immer ist vieles unklar. Etwa ob schwere Atemwegsinfektionen bei Kindern damit in Zusammenhang stehen. In Berlin läuft derweil ein Pilotprojekt zum Abwassermonitoring, denn: »Nicht jeder geht zum PCR-Test, aber alle müssen zur Toilette.«

Sterne und Weltraum – Unsere Galaxis

Unsere Galaxis: Die neuen Messdaten der Gaia-Mission - Edelsteinregen: Die verrückte Welt von WASP-121 b - Superraketen: Mächtige Träger für Meganutzlasten - Astrofotografie: Technik und Methoden im Wandel der Zeit.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!