Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astrophysik: Beherrscht vom Schwarzen Loch

Astronomen haben im Zentrum der Galaxie NGC 1277 ein enorm massereiches Schwarzes Loch entdeckt. Ist es nur ein seltener Exot? Oder müssen die Forscher ihre Modelle der Galaxienentwicklung überdenken?
Schwarzes Loch in der Galaxie NGC 1277

Zu den wichtigsten astronomischen Entdeckungen der vergangenen Jahrzehnte gehört, dass im Zentrum vieler, vielleicht sogar aller Galaxien, extrem massereiche Schwarze Löcher existieren, so genannte supermassive black holes oder kurz SMBHs. Am genauesten vermessen hat man jenes im Zentrum der Milchstraße, das unter dem Namen Sagittarius A* bekannt ist; bereits in den 1970er Jahren wurde seine Radiostrahlung entdeckt. Anhand der Bewegung von Sternen, die es auf engen Umlaufbahnen umkreisen, ließ sich 2008 seine Masse genau bestimmen, sie beträgt rund vier Millionen Sonnenmassen.

Ein internationales Team um den Niederländer Remco van den Bosch vom Heidelberger Max-Planck-Institut für Astronomie berichtete nun über ein extrem massereiches SMBH. Es könnte nicht nur den bisherigen Rekordhalter von seinem Spitzenplatz verdrängen, sondern verblüfft die Astronomen vor allem dadurch, dass ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Schwarze Löcher

Schwarze Löcher gehören längst nicht mehr in die Nische aberwitziger Theorien, sondern haben sich im Alltag der Astrophysik etabliert. Viele Phänomene im Weltall lassen sich nur mit diesen extrem kompakten Raumzeitfallen erklären.

Spektrum - Die Woche – Riechverlust als Warnsignal

Der Geruchssinn kann dabei helfen, neurologische und psychische Erkrankungen früher zu erkennen. Warum das so ist und ob ein plötzlicher Riechverlust tatsächlich auf Alzheimer, Parkinson oder Depressionen hinweist, lesen Sie ab sofort in der »Woche«. Außerdem: Bekommt Google Konkurrenz?

Spektrum - Die Woche – Tierisch gut geträumt

Träume sind nicht uns Menschen vorbehalten, auch Tiere sind während des Schlafs zeitweise in anderen Welten unterwegs. Was passiert dabei im Gehirn, welche Funktion erfüllt das Träumen? Außerdem in dieser »Woche«: Gigantische Leerräume im All liefern wichtige Daten für die astronomischen Forschung.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

van den Bosch, R. C. E. et al.: An over-massive black hole in the compact lenticular galaxy NGC 1277. In: Nature 491, S. 729 – 731, 2012

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.