Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: RAUMFAHRT: Bemannte Raumfahrt heute und morgen

Mit der Mission STS-130 des Spaceshuttles Endeavour im Februar 2010 ist der Aufbau der Internationalen Raumstation ISS nun zu mehr als 90 Prozent vollendet, gemessen an der Zahl der erforderlichen Flüge. Nur noch vier weitere Starts der US-Raumfähren stehen auf dem Plan der Raumfahrtbehörde NASA, dann ist die ISS Anfang 2011 endgültig fertiggestellt. Unter den noch zu transportierenden Bauteilen befindet sich das Logistikmodul Leonardo, das diesmal dauerhaft an der Station verbleibt, und ein großes Messinstrument zur Suche nach der Dunklen Materie. Dieses Alpha Magnetic Spectrometer (AMS) ist so groß und schwer, dass es nur mit einer US-Raumfähre zur ISS transportiert werden kann, alle anderen Trägerraketen scheiden aus. AMS soll im Juli 2010 zur ISS fliegen. Mit der Fertigstellung der ISS steht den USA ein scharfer Schnitt ins Haus, denn dann wird das Raumfährenprogramm nach rund dreißig Jahren Laufzeit endgültig beendet.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – 1/2022

China erobert den Weltraum: Vom Mond zum Mars bis zur Raumstation - Schwarzes Loch: Neues Radiobild von Centaurus A - Nova im Himmels-W: Amateurbeobachtung eines Ausbruchs - Astronomie am Tag: So finden Sie Mond, Venus, Wega & Co.

Spektrum der Wissenschaft – 12/2021

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem Thema Künstliche Proteine. Außerdem im Heft - Raumsonden: Neue Missionen zur Venus, Kryptografie und Covid-19 - So kapert das Coronavirus unsere Zellen.

Sterne und Weltraum – 11/2021

Die Sonne so scharf wie nie - Asteroid hautnah: Mission DESTINY+ zu Besuch bei Phaethon - Ferne Explosion: Ein Gammablitz gibt Rätsel auf - Himmlischer Herbst: Unser Rundgang mit den Highlights der Saison - Sternwarte La Plata.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!