Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schauplatz Mond: Beobachtungsziel Vollmond

Wenn unser Trabant hoch am Himmel steht, lassen viele ihr Teleskop im Haus – zu Unrecht!
Wir Sterngucker haben eine Daueraffäre mit dem Mond. Und nie ist unser direkter Himmelsnachbar attraktiver, als wenn er rund und hell ist. Auf mich wirkt der aufgehende Vollmond so berückend schön, so magisch, dass ich alles stehen und liegen lasse, wenn ich ihn sehe. Es liegt etwas Besonderes im Anblick dieser strahlenden, scheinbar riesigen Kugel, die zwischen den Wolken schwebt, als ob sie sich in den äußeren Gefilden der Erdatmosphäre befände – oder vielleicht in einer riesigen Bilderbuch-Illustration. Sternfreunde dagegen empfinden sein helles Licht meist als Ärgernis, da dieses jedes Schimmern von weit entfernten Nebeln und Galaxien überstrahlt. Dafür bietet der Vollmond selbst seine eigenen Sehenswürdigkeiten, die zu anderen Zeitpunkten nicht zu erkennen sind. Das Tolle ist: Sie können sie nicht nur bei Vollmond sehen, sondern auch ein oder zwei Nächte davor und danach.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Der rätselhafte Ursprung von Omikron

Omikron ist die große Unbekannte im Coronageschehen. In dieser Ausgabe fragen wir nach dem Woher und dem Was-hilft-dagegen. Die »heilende Superkraft« der Mundschleimhaut jedenfalls leider nicht. Außerdem sind wir zum Fundort einer außergewöhnlichen Karte hinaufgestiegen.

Sterne und Weltraum – China erobert den Weltraum

China erobert den Weltraum: Vom Mond zum Mars bis zur Raumstation - Schwarzes Loch: Neues Radiobild von Centaurus A - Nova im Himmels-W: Amateurbeobachtung eines Ausbruchs - Astronomie am Tag: So finden Sie Mond, Venus, Wega & Co.

Spektrum - Die Woche – Was ist dran am Helium-3-Hype?

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der Kernfusion mit Helium-3, den Impfstoffen gegen das Coronavirus sowie der Frage, wie ein Kind die Paarbeziehung verändert.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!