Direkt zum Inhalt

Bild des Monats: Staubkorngroße Statue aus dem 3-D-Drucker

Der Londoner Künstler Jonty Hurwitz schuf diese winzige Skulptur. Die Figur mit rund 100 Mikrometer Höhe ist kleiner als der Durchmesser eines menschlichen Haars, wie das elektronenmikroskopische Bild demonstriert, und entstand mit Hilfe eines 3-D-Druckverfahrens. Bei der Multiphotonenlithografie härtet ein Laser in seinem wenige zehn Nanometer großen Fokuspunkt schrittweise einen Fotolack. So formt dieser innerhalb von Minuten komplexe, feste Strukturen – normalerweise für nanotechnologische Anwendungen.

Februar 2015

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Februar 2015

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!