Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Bildgebung: Ein Mann für Methoden

Gestern Optogenetik, heute "Clarity": Mit immer ausgefeilteren Techniken ergründen Forscher die Arbeitsweise des Gehirns. An der kalifornischen Stanford University leitet Karl Deisseroth eine der produktivsten Ideenschmieden für neue Ansätze der Bildgebung.
Karl DeisserothLaden...

Als Karl Deisseroth 2004 sein Labor an der Stanford University einrichtete, beerbte er einen illustren Vormieter: den Physiker und Nobelpreisträger Steven Chu. "Sein Name stand bei meinem Einzug noch an der Tür", erzählt Deisseroth. Diesem Umstand verdankte der junge Forscher eine wichtige Begegnung. Denn eines Tages klopfte der Chemiestudent Feng Zhang auf der Suche nach Chu bei Deisseroth an – und schloss sich kurzerhand dessen Arbeitsgruppe an.
"Er hatte vermutlich keine Ahnung, wer ich war", schmunzelt Deisseroth. "Aber ich hatte ihn neugierig gemacht." Zhang erwies sich als wahrer Glücksgriff für Deisseroth, denn er trug viel dazu bei, dass sein Team inzwischen zu den ers­ten Adressen der Hirnforschung gehört.
Gemeinsam entwickelten die beiden jungen Forscher ein Verfahren, mit dessen Hilfe heute tausende Kollegen in aller Welt erkunden, wie komplexe Schaltkreise im Gehirn unser Verhalten bestimmen ...

© Macmillan Publishers 2013
See-through brains
Ein englischsprachiges Video zu Karl Deisseroths CLARITY-Methode

Kennen Sie schon …

Eine Frage des Vertrauens

Spektrum Kompakt – Eine Frage des Vertrauens

Vertrauen - in sich und in andere - ist eine Grundlage des sozialen Miteinanders. Dabei steht es im ständigen Wechselspiel mit Vernunft und Intuition, Wissen und Erfahrung.

1/2021

Spektrum der Wissenschaft – 1/2021

In dieser Ausgabe widmet sich »Spektrum der Wissenschaft« den ersten interstellaren Objekten im Sonnensystem. Außerdem im Heft: Intelligenz von Vögeln, Turbulenzen, Elektromobilität und Akku-Recycling.

11/2020

Gehirn&Geist – 11/2020

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit dem Thema Dankbarkeit. Außerdem im Heft: Passive Aggression -So entlarvt man Drückeberger, Lügendetektoren, Übergewicht, Schmerz - Was spüren Babys?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Boyden, M. S.: Interview with Edward S. Boyden. In: Trends in Neuroscience 36, S. 1-2, 2013

Chung, K., Deisseroth, K.: CLARITY for Mapping the Nervous System In: Nature Methods 10, S. 508-513, 2013

Chung, K. et al.: Structural and Molecular Interrogation of Intact Biological Systems In: Nature 497, S. 332–337, 2013