Direkt zum Inhalt

Biografie: Rückschau auf ein Leben als Raumfahrer

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield legt seine Memoiren vor. Darin spart er zwar nicht mit Selbstlob, trotzdem liest sich das Buch spannend.

In Deutschland ist das Thema Schwerelosigkeit derzeit aktuell, hält sich doch mit Alexander Gerst gerade ein deutscher Astronaut auf der Internationalen Raumstation (ISS) auf. In weiser Vorausschau hat er einen Fußball dabei, mit dem er anlässlich der Fußball-WM beeindruckende Torschüsse in der Schwerelosigkeit präsentierte. Sein Glückwunsch zum Weltmeistertitel wurde über alle Kanäle gesendet.

Ein ähnliches großes Medienecho erzielte im vergangenen Jahr der kanadische Astronaut Chris Hadfield. Er hatte eine Gitarre mit auf die ISS genommen und präsentierte in 400 Kilometer Höhe den berühmten Song "Space Oddity" von David Bowie (mit Einverständnis des Künstlers). Die außerirdische Version des Titels wurde ein Riesenhit.

In dem vorliegenden Buch legt Hadfield nun seine Memoiren vor. Das tun viele namhafte Persönlichkeiten, wenn sie im verdienten Ruhestand sind. Man hat nun viel Zeit, über alles nachzudenken und es aufzuschreiben, und Geld bringt es auch ein. Leider entstehen dabei nicht immer große Würfe – "Anleitung zur Schwerelosigkeit" jedoch überzeugt im Gesamteindruck. ...

September 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft September 2014

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!