Direkt zum Inhalt

Astronomie: Bislang kleinster Exoplanet entdeckt

Rund 400 Lichtjahre von der Erde entfernt kreist ein besonders kleiner Planet um einen sonnenähnlichen Stern. Das gaben Astronomen kürzlich auf einer Konferenz in Paris bekannt. Die französischen Forscher stützen sich auf Daten ihres CoRoT-Satelliten (Convection, Rotation and Planetary Transits). Dieser hilft seit Dezember 2006 bei der Suche nach Exoplaneten. Dabei benutzt er die Transit-Methode: Sein Bordteleskop späht nach den winzigen Abdunklungen, die umlaufende Trabanten erzeugen, wenn sie aus der Perspektive des Satelliten vor ihren Zentralstern treten...
April 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft April 2009

Kennen Sie schon …

41/2019

Spektrum - Die Woche – 41/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Nobelpreisen, Otto Lilienthal und der KI.

Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

Sind wir allein im Universum? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Bisher ist unsere Suche nach Außerirdischen erfolglos geblieben - doch ferne Exoplaneten könnten sich als Oase des Lebens herausstellen. Begleiten Sie uns auf eine Reise in die habitablen Zonen fremder Sonnensysteme.

April 2017

Sterne und Weltraum – April 2017

Die Planeten von TRAPPIST-1: Wie ähnlich sind sie unserer Erde? Außerdem: Das Finale der Cassini-Mission, Alpha Centauri und Panoramafotografie

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!