Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.
Blick in die Forschung - Kurzberichte

BLAP – eine neue Klasse veränderlicher Sterne

Manche Sterne haben einen Puls: Ihre Helligkeiten schwanken in regelmäßigen Abständen. Forscher haben nun eine komplett neue Klasse solcher veränderlicher Sterne entdeckt, blaue pulsierende Sterne mit großer Amplitude – "Blue Large-Amplitude Pulsators", kurz BLAPs.
In den Daten des Beobachtungsprojekts OGLE fand sich ein blauer Stern variabler Helligkeit, der eine neue Klasse veränderlicher Sterne begründet – die Blue Large-Amplitude Pulsators (BLAP).

Mehr als 400 Jahre sind inzwischen vergangen, seit der ostfriesische Pas­tor und Astronom David Fabricius (1564 - 1617) erstmals einen veränderlichen Stern dokumentierte: Durch Zufall bemerkte er bei seinen nächtlichen Beobachtungen, dass Omikron Ceti im Sternbild Walfisch (lateinisch: Cetus) über einige Wochen hinweg heller wurde – nur um Monate später mit dem bloßen Auge gar nicht mehr sichtbar zu sein. Später stellte sich heraus, dass die Helligkeitsänderungen einer festen Periodizität unterworfen waren, und das sonderbare Verhalten brachte dem Stern den Namen Mira, lateinisch für die Wundersame, ein.

Heutzutage sind viele pulsationsverän­derliche Sterne bekannt, deren Hellig­kei­ten periodisch zu- und abnehmen. Abhängig von ihren Periodizitäten, Oberflächentemperaturen und Größen lassen sich die Veränderlichen in unterschiedliche Gruppen einteilen – der Stern Mira war beispielsweise namensgebend für eine ganze Klasse langperiodischer Roter Riesen. Nun berichtete eine Forschergruppe um Pawel Pietrukowics von der Universität Warschau im Fachmagazin "Nature" von der Entdeckung einer komplett neuen Klasse veränderlicher Sterne: Die beobachteten Objekte zeichnen sich durch sehr kurze Perioden und relativ große Helligkeitsänderungen aus. Da die Sterne außerdem stark im blauen Spektralbereich strahlen, tauften die Wissenschaftler sie BLAPs – dies steht für "Blue Large-Amplitude Pulsators", also blaue Pulsatoren mit großer Amplitude …

März 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum März 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Literaturhinweis

Pietrukowicz, P. et al.: Blue Large-Am­pli­tude Pulsators as a New Class of Vari­able Stars. In: Nature Astronomy 1, 0166, 2017