Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Spezial Bienen I: Brummer mit Charakter

Sie gelten sprichwörtlich als fleißig - davon abgesehen trauen wir Bienen psychologisch eher wenig zu. Die Insekten offenbaren allerdings überraschende Eigenarten: Manche erweisen sich eher als schüchterne Heimchen, andere als neugierige Entdecker.
HonigbieneLaden...

Pferdefreunde wissen, dass manche Reittiere feuriger agieren als andere, und Hundehalter sprechen gerne vom "Temperament" ihrer Vierbeiner. Doch haben Tiere tatsächlich ­einen Charakter? Honigbienen (Apis mellifera) liefern auf diese Frage eine originelle Antwort: Ja, es sieht ganz so aus, als besäßen selbst Insekten unterschiedliche Persönlichkeiten.
Nehmen wir zum Beispiel Bienen, die ihren Stock verlassen, um die Umgebung zu erkunden. Sobald sie neue Blüten entdeckt haben, kehren sie zurück und informieren ihre Artgenossen durch einen "Tanz" über ihren Fund. Andere ­Arbeiterinnen begeben sich dann in die angezeigte Richtung. All das ist bekannt, seit Karl von Frisch (1886-1982) dieses Verhalten erstmals beschrieben hat.
Durch Kennzeichnung einzelner Tiere mit Farbtupfen haben Wissenschaftler nun herausgefunden, dass die meisten Sammlerbienen nur die schon bekannten Blumenfelder aufsuchen – eine Minderheit von 5 bis 25 Prozent aber fahndet systematisch nach neuen Futterquellen ...

Kennen Sie schon …

24/2021

Spektrum - Die Woche – 24/2021

Sie sind alle Individuen: eins der energiereichsten kosmischen Phänomene entpuppt sich als überraschend divers. Daneben finden Sie in dieser Ausgabe einen Warnhinweis vor mittelalterlicher Schuhmode, einen Vogel, der keiner war, und außerdem RNA, die nicht vor Viren schützt - sondern vor Insekten.

21/2021

Spektrum - Die Woche – 21/2021

Die Vogelgrippe grassiert derzeit in Deutschland, doch sie wird kaum beachtet. Dabei könnte der Erreger die nächste Pandemie auslösen. Außerdem in dieser Ausgabe: der Friedhof der Geköpften und Mysterien aus dem Bienenstock.

Lust am Grün

Spektrum Kompakt – Lust am Grün

Grün tut uns gut, und Kräuter, Obst und Gemüse selbst zu ziehen, macht auch noch Spaß - sei es nun auf der Fensterbank oder im Garten. Gerade letztere können zudem Insekten und Vögel wichtige Zufluchtsorte bieten, wenn Nahrung und Nistplätze in der Umgebung knapp sind.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Dingemanse, N. et al.: Behavioural Reaction Norms: Animal Personality Meets Individual Plasticity. In: Trends in Ecology & Evolution 25, S. 81-89, 2010

Filder, A. E. et al.: Drd4 Gene Polymorphisms Are Associated with Personality Variation in a Passerine Bird. In: Proceedings of the Royal Society B 274, S. 1685-1691, 2007

Liang, Z. S. et al.: Molecular Determinants of Scouting Behavior in Honey Bees. In: Science 335, S. 1225-1228, 2012

Sih, A. et al.: Behavioral Syndromes: An Ecological and Evolutionary Overview. In: Trends in Ecology & Evolution 19, S. 372-378, 2004