Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: KOSMOLOGIE: Carl Wirtz und die Hubble-Beziehung

Zu den Grundlagen der heutigen Kosmologie gehört, dass die Spektren ferner Galaxien eine Rotverschiebung zeigen und dass diese mit der Entfernung anwächst. Nach einer Arbeit, die der US-Astronom Edwin Hubble vor genau 80 Jahren publizierte, wird dieser Zusammenhang Hubble-Beziehung genannt. Weniger bekannt ist, dass bereits vor Hubble die Rotverschiebung und ihre Zunahme mit der Entfernung beschrieben worden war. Soweit wir heute wissen, wies Carl Wirtz als Erster eine solche Beziehung nach.
Spekulationen und Überlegungen über den großräumigen Aufbau unserer Welt sind so alt wie die Geschichte der Menschheit. Aber erst seit etwa einem Jahrhundert lässt sich die Frage nach der Struktur und der zeitlichen Entwicklung des Kosmos physikalisch konsistent untersuchen. Die wichtigste Voraussetzung hierfür war eine genaue Theorie der Schwerkraft oder Gravitation. Mit der Allgemeinen Relativitätstheorie – kurz ART genannt – lieferte Albert Einstein (1879 – 1955) im Jahre 1916 diese Grundlage. Für die Kosmologie ist die Schwerkraft so wichtig, weil sie über große Entfernungen stets stärker ist als alle anderen bekannten Kraftfelder. Die Schwerkraft bestimmt deshalb den großräumigen Aufbau unserer Welt.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 38/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Spektrum der Wissenschaft – 10/2021

»Spektrum der Wissenschaft« berichtet über die neue Vermessung des Weltalls, die Fragen zur kosmische Expansion klären könnte. Außerdem im Heft: Biodiversität - Artenvielfalt, Mumien aus dem Salzbergwerk, Proteinfaltung - Durchbruch dank künstlicher Intelligenz.

Spektrum - Die Woche – 27/2021

Trotz steigender Impfquote erlebt Europa eine Deltawelle. Wie können Infektionen bei Geimpften künftig sicher verhindert werden? Außerdem lesen sie in dieser Ausgabe über knuffige Alpakas und das Testosteronlimit im Sport.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!