Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls: Carpe noctem - allüberall

Die beste Sichtbarkeit von Komet 2021 A1 (Leonard) stand bei Redaktionsschluss Mitte Dezember noch bevor, aber es trafen schon bemerkenswerte Aufnahmen dieses Schweifsterns ein. Mit 19P/Borrelly und 67P/Tschurjumow-Gerasimenko schmückten zwei weitere Kometen das Firmament. Das waren aber nicht die einzigen Highlights am Himmel: Aus Mexiko erreichte uns eine Aufnahme der Mondfinsternis vom 19. November 2021, und die beiden Gasriesen Jupiter und Saturn prangten zusammen mit Mond und Venus am Abendhimmel. Den Doppelsternhaufen h und c Persei kennen wohl die meisten; er kann auch nach Auslieferung dieses Hefts beobachtet werden.
Planetenreigen, Sauerland

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!