Direkt zum Inhalt

Chemie: Stickstoffreduzierende Enzyme arbeiten mit Eisen

Stickstoff ist in der Luft zwar reichlich vorhanden, als Molekül aber sehr reaktionsträge. Nur wenige Lebewesen können ihn reduzieren und damit in eine Form überführen, die sich in Proteine und Erbmoleküle einbauen lässt. Lange Zeit glaubte man, dass bei natürlich vorkommenden Enzymen, die Stickstoff zu Ammoniak reduzieren, die entscheidenden katalytischen Prozesse an Molybdänatomen ablaufen. Forscher um John Anderson vom California Institute of Technology (USA) bezweifeln das nun. Sie haben die entsprechenden Reaktionsschritte mit einem Eisenkomplex katalysiert und vermuten, dass sie auch bei natürlichen Enzymen an Eisenatomen stattfinden. ...

November 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft November 2013

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 2/2020

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 2/2020: Das Meer

Verhalten: Delfine mit Charakter • Plankton: Mischwesen zwischen Tier und Pflanze • Umwelt: Dem Ozean geht die Luft aus

11/2020

Spektrum - Die Woche – 11/2020

In dieser Ausgabe geht es um die Flügel alter Windräder, sinnvolle Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus und die attraktiven Reiseziele Uranus und Neptun

Grundwasser - Wertvolle Ressource in der Tiefe

Spektrum Kompakt – Grundwasser - Wertvolle Ressource in der Tiefe

Eine der wichtigsten Ressourcen unseres Planeten liegt tief zu unseren Füßen: das Grundwasser. Doch trockene Jahre, Erwärmung, Schadstoffeintrag und zu intensive Nutzung gefährden die wertvollen Speicher.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Anderson, J. S., Rittle, J., Peters, J. C.: Catalytic conversion of nitrogen to ammonia by an iron model complex. In: Nature 501, S. 84 - 87, 2013