Direkt zum Inhalt

Spektrogramm: Chirurgische Mikrohände

Mitunter genügen wenige Zellen, um ein Herzkranzgefäß zu verengen und schlimmstenfalls einen Infarkt auszulösen. Ein chirurgischer Eingriff in solch kleinen Dimensionen erfordert Greifinstrumente im Mikrometermaßstab. Die gibt es, aber sie müssen bislang über Kabel mit Strom versorgt und aktiviert werden; zudem sind sie schlecht manövrierbar ...

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!