Direkt zum Inhalt

Leser fragen - Experten antworten: Das Blinken im Krebsnebel

Es ist schon erstaunlich und bewundernswert, mit wieviel Einsatz, Grips und Beharrlichkeit manche Amateure ihre Ziele verfolgen – im konkreten Fall das Blinken des Pulsars im Krebsnebel zu demonstrieren, siehe Artikel von Christoph Gerhard in SuW 5/2018 , S. 66.

Eine Frage zu der Pulsation: Auf den Hauptpuls folgt mit einer Phasendifferenz von rund 0,4 ein schwächerer Nebenpuls. Es geht meines Erachtens weder aus dem Artikel noch aus anderen – mir bekannten – ­Abhandlungen über Pulsare klar hervor, wie der Nebenpuls zustande kommt. Der Erklärung des Strahlungsursprungs aus den beiden Magnetpolen kann ich nicht folgen, denn bei einer Schräglage der Magnetpolachse gegenüber der Rotationsachse kann nur der Jet eines der Magnetpole zur Erde gerichtet sein, es sei denn, dass die Magnetpolachse in etwa auf Äquatorebene liegt. Doch dann müsste die Phasendifferenz 0,5 betragen ...


August 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum August 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!