Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Impfungen: Das Dengue-Debakel

Ein Impfstoff gegen Denguefieber könnte für Menschen gefährlich sein, die vor der Impfung noch nie Kontakt mit dem Erreger hatten. Grund ist vermutlich eine nicht kontrollierbare Immunreaktion.
Aedes aegyptiLaden...

Im Dezember 2015 wurde Dengvaxia, der weltweit erste Impfstoff gegen Denguefieber, in Mexiko zugelassen. Knapp einen Monat später folgten die Philippinen und Brasilien, und die damalige philippinische Regierung vereinbarte mit dem französischen Pharmaunternehmen Sanofi die Lieferung von drei Millionen Ampullen des Vakzins. Der neu entwickelte Wirkstoff sollte eine Million Kinder ab neun Jahren vor den schlimmsten Folgen der Infektionskrankheit schützen – so der Plan.

Über 390 Millionen Menschen stecken sich einer Expertenstudie zufolge jedes Jahr mit dem Denguevirus an. Es tritt in vier unterschiedlichen Subtypen auf, die von weiblichen Stechmücken der Gattung Aedes, vor allem der Art Aedes aegypti (Gelbfiebermücke) übertragen werden. Aber nicht alle, die sich mit dem Erreger infizieren, erkranken. Von vier Personen, die durch einen Mückenstich mit ihm in Kontakt kommen, zeigen drei normalerweise keinerlei Symptome. Bei den anderen manifestiert sich die Infektion in einem von drei Krankheitsbildern: Die einen bekommen Fieber, das auch bei vielen anderen Viruserkrankungen auftritt; andere leiden unter dem »typischen« Denguefieber, das von Kopf-, Gelenk- und Knochenschmerzen, einem Druckschmerz hinter dem Auge und mitunter von inneren Blutungen begleitet wird. Bei wieder anderen jedoch ent­wickelt sich eine lebensbedroh­liche Erkrankung, gekennzeichnet durch so genanntes hämorrhagisches Denguefieber und Dengue-Schocksyndrom. In besonders schweren Fällen kann dabei Plasma aus den Blutkapillaren heraus­sickern, wodurch sich Flüssigkeit in der Umgebung der Organe ansammelt. Es folgen massive innere Blutungen, die schließlich zum Versagen von Gehirn, Nieren und Leber führen. Werden die Betroffenen umgehend in ein Krankenhaus eingewiesen und dort intensivmedizinisch betreut, kann das ihr Leben retten. Trotzdem sterben jährlich weltweit mehr als 20 000 Menschen an Denguefieber, unter ihnen zahlreiche Kinder …

November 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft November 2019

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 3/2019: Das Immunsystem

Das Immunsystem: Wie es unsere Gesundheit schützt – und bedroht; Grippe - Der blinde Fleck in unserer Abwehr • Immuntherapie - Mit eigenen Zellen gegen Krebs • Zöliakie - So entsteht die Glutenunverträglichkeit

Impfungen - Erfolgreiche Strategie in Gefahr

Spektrum Kompakt – Impfungen - Erfolgreiche Strategie in Gefahr

Impfen rettet Leben: Das gerät offenbar gerade in Ländern mit guter Gesundheitsversorgung gern in Vergessenheit. Impfmüdigkeit und Impfskepsis führen dazu, dass längst eingedämmte Krankheiten wieder auftreten. Dafür macht die Impfstoffentwicklung bei Viren wie HIV oder Zika Fortschritte.

33/2018

Spektrum - Die Woche – 33/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns bedrohten Walen, einem Angriff auf die Stringtheorie und einer historischen Jahrhundertdürre.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Halstead, S. B. (Hg.): Dengue. Tropical medicine. Science and Practice 5, 2008

Halstead, S. B.: Dengue antibody-dependent enhancement: Knowns and unknowns. Microbiology Spectrum 2, 2014

Sridhar, S. et al.: Effect of Dengue serostatus on Dengue vaccine safety and efficacy. New England Journal of Medicine 379, 2018