Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Das Hotel Hilbert

Unendliche Mengen sind paradox? Nicht wirklich, aber sie sind zweifellos fremdartig, überraschend, verstörend. Auf dem Weg ins Unendliche sollte man zumindest eine Nacht in Hilberts Hotel zubringen – auch wenn es eine ziemlich unruhige Nacht wird.
Am Bolzano-Platz im Zentrum der betriebsamen Metropole Cantorstadt stehen zwei traditionsreiche Hotels: das Ritz und das Hilbert. Ein verspäteter Reisender klopft an die Nachtpforte des Ritz und fragt den schlaftrunkenen Portier nach einem Zimmer für die Nacht. »Alles belegt«, antwortet dieser. »Aber Sie haben doch 100 Zimmer, nach Ihrer Leuchtreklame«, erwidert der Neuankömmling. »Die sind aber sämtlich vergeben. Da niemand sein Zimmer mit einem anderen Gast teilen möchte, kann ich nichts für Sie tun. Um Sie unterzubringen, müsste ich einen Gast hinauswerfen, und das kommt nicht in Frage. Ihr Problem ist unlösbar. Bedaure.« Missgestimmt wendet sich unser Reisender auf der anderen Seite des großen Platzes dem Hotel Hilbert zu, einem Prachtbau mit monumentaler Fassade, dessen Seitenflügel sich im Nebel verlieren. Stets ausgebucht Das Hotel Hilbert ist in einem Punkt bemerkenswert: Es hat kein letztes Zimmer! Stellen wir uns...

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!