Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Astroszene: Das HTT 2014: Wie Weihnachten im September

Das Herzberger Teleskoptreffen (HTT) gilt hinsichtlich der maximalen Anzahl nutzbarer Beobachtungsnächte als Dauerbrenner und sicherlich auch als Rekordhalter unter derartigen Veranstaltungen. Vom 25. bis zum 28. September 2014 fanden sich zahlreiche begeisterte Sternfreunde im brandenburgischen Jeßnigk zum 15. HTT ein und erfreuten sich erneut an den guten Beobachtungsbedingungen.
15. Herzberger Teleskoptreffen
Das Zusammentreffen einiger besonders günstiger Klimafaktoren sorgt für eine einmalige Schönwetterstatistik des Herzberger Teleskoptreffens in Jeßnigk, rund 90 Kilometer südlich von Berlin: die günstige Lage des Orts auf der Leeseite des deutschen Mittelgebirgsgürtels, das für mitteleuropäische Verhältnisse relativ trockene und windarme Klima sowie eine jährlich wiederkehrende stabile Hochdrucklage in der zweiten Septemberhälfte.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 38/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 3/2021: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Spektrum - Die Woche – 30/2021

Mammutprojekte haben es oft in sich: Wie macht man ganz Deutschland sicher(er) gegen Hochwasser? Was tut man, wenn jemand tausende Satelliten ins All schießen will? Und wozu ist es noch mal gut, die eiszeitliche Mammutsteppe wieder herzustellen? Antworten gibt diese »Woche«.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!