Direkt zum Inhalt

Physik: Das Meer als Magnet



Schon seit längerem wurde vermutet, dass die Bewegung des elektrisch recht gut leitenden Meerwassers durch das Erdmagnetfeld ähnlich wie bei einem Dynamo elektrische Ströme in den Ozeanen induziert. Diese wiederum sollten sekundäre Magnetfelder erzeugen, die um vier bis fünf Größenordnungen kleiner sind als das Primärfeld. Wissenschaftlern am GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ) ist es in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität von Washington in Seattle nun erstmals gelungen, die extrem schwache magnetische Signatur der Gezeitenströmungen im Meer vom All aus zu beobachten – durch hochgenaue Messungen des GFZ-Forschungssatelliten Champ (Challenging Minisatellite Payload). Damit können die Ozeansignale nun in geomagnetischen Feldmodellen berücksichtigt werden, was deren Genauigkeit erhöht. Außerdem eröffnet sich – ergänzend zu den bisherigen Radarmessungen – eine neue Möglichkeit, die dynamische Meereshöhe global zu beobachten. Mittelfristig ließen sich auch Meeresströmungen weltweit genauer verfolgen. (Science, 10.1. 2003, S. 239)

Aus: Spektrum der Wissenschaft 3 / 2003, Seite 37
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
3 / 2003

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 3 / 2003

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!