Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Archäologie: Das vergessene Reich der Jinsha

Jadefiguren, Stoßzähne, Bronzen und Goldschmuck – chinesische Archäologen entdeckten eine reiche Kultur an einem Ort, wo niemand dergleichen vermutet hätte.
Karte Laden...
Die chinesischen Gelehrten der Antike waren eifrige Schreiber. Ab dem 3. Jahrhundert v. Chr. protokollierten sie die Entwicklung des Kaiserreichs so penibel, dass heute kaum eine Frage zu dessen Geschichte unbeantwortet bleibt. Zudem schrieben sie nieder, was an vorangegangenen Ereignissen aus der Zeit der legendären Drei Dynastien Xia, Shang und Zhou mündlich überliefert war, sodass Historiker über Quellen verfügen, die bis etwa in das 21. Jahrhundert v. Chr. zurückreichen.

Dass diese verlässlich sind, bestätigte schon die erste wissenschaftliche Großgrabung 1928: Anhand alter Chroniken entdeckten Forscher Yin, die letzte Hauptstadt der Shang-Dynastie (etwa vom 16. vorchristlichen Jahrhundert bis 1046 v. Chr.). Diese Könige beherrschten weite Teile der ostchinesischen Tiefebene, wobei das Ufer des mittleren Chang Jiang, des »Langen Flusses« (heute Yangzi), die Südgrenze ihres Reichs bildete (siehe Karte S. 99). Die archäologische Erkundung der chinesischen Geschichte beginnt deshalb auch heute mit dem Studium der antiken Schriften. Forscher leiten daraus Hypothesen ab, die sie mit dem Spaten überprüfen. Ein bewährtes Verfahren – jedenfalls für das Kernland des alten Reichs.

Doch weder Überlieferungen aus der Zeit der Drei Dynastien noch Inschriften jener Reiche nennen die Namen von Herrschern und Residenzen der Nachbarregionen.
Oktober 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Oktober 2007

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019: Der Mensch

Ein einzigartiges Wesen - Kommunikation: Der Ursprung der Sprache • Steinzeit: Wie sich Homo sapiens durchsetzte • Aggression: Die Erfindung des Krieges

32/2019

Spektrum - Die Woche – 32/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Amazonien, einem Raumfahrtprogramm und Biofilmen.

Juli 2019

Sterne und Weltraum – Juli 2019

Blick in die Zukunft – Planetengeburt live – Mondlandschaften selbst erkunden – Mondfotografie

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!