Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Information zum Mondposter: Das wahre Gesicht unseres Mondes

Von der Erde aus gesehen zeigt uns der Mond mehr oder weniger immer dieselbe Seite. Obwohl sich der Trabant in 27,3 Tagen um sich selbst dreht, benötigt er genauso lange für einen Umlauf um die Erde. Das ist eine Konsequenz der Gezeitenreibung: Mond- und Erdkörper verformen sich gegenseitig dank der Schwerkraft. So kommt es unter anderem zu Verschiebungen von irdischen Wassermassen, nämlich Ebbe und Flut, aber auch scheinbar feste Landmassen verändern ihre Form. Die Flutberge aus Wasser bremsten über einen lange Zeitraum den rotierenden Erdkörper wie Bremsbacken an einem Rad, so dass auch die Tageslänge auf die heutigen 24 Stunden zunahm – und weiter zunehmen wird. Damit einher ging, dass der Mond seine Eigenrotation mit seiner Umlaufzeit synchronisierte. Wegen der Drehimpulserhaltung entfernt er sich dabei um etwa drei Zentimeter pro Jahr von der Erde. Somit ist die Mondrückseite von der Erde aus niemals zu sehen …

Juli 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Juli 2019

Kennen Sie schon …

20/2019

Spektrum - Die Woche – 20/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Mondraketen, der Dunklen Materie und Küken.

16/2019

Spektrum - Die Woche – 16/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Insektensterben, 5G und einer Bluthochzeit.

14/2019

Spektrum - Die Woche – 14/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Impfen, Klimaschutz und Narzissten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!