Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Planetenforschung: Dem Mars auf die Pelle gerückt

In diesen Wochen will das Mars Science Laboratory an die Erfolge der Marssonde Phoenix anknüpfen. 2008 hatte sie Hinweise darauf gefunden, dass der Rote Planet vielleicht doch nicht so lebensfeindlich ist wie lange gedacht. Der Phoenix-Chefwissenschaftler berichtet über Herausforderungen und Überraschungen bei interplanetaren Missionen.
Dem Mars auf die Pelle gerücktLaden...
Am 25. November öffnet sich drei Wochen lang ein Startfenster für das Mars Science Laboratory. Die Sonde führt den leistungsfähigsten Rover aller Zeiten mit sich: "Curiosity" (englisch für Neugier). Mit dem ferngesteuerten Erkundungsfahrzeug will die US-Weltraumbehörde NASA den Marskrater Gale untersuchen. Dieser ist eine der reichsten Lagerstätten des Roten Planeten für Tonerde und Sulfatverbindungen - Überbleibsel einer Epoche, in der auf dem Mars noch Wasser floss und im Lauf der Zeit tiefe Täler in den Boden grub.

Ein Marsjahr lang, das sind 687 Tage, wird der autogroße Rover seine Umgebung erkunden. Seine Fahrt beginnt auf dem Grund des Kraters und führt dort über uraltes Gestein. Falls die NASA die Mission über das erste Jahr hinaus verlängert, wird Curiosity beginnen, den fünf Kilometer hohen Zentralberg zu erklimmen und dabei allmählich auf immer jüngere Ablagerungen stoßen. Mit einem Roboterarm nimmt der Rover Proben davon auf und befördert sie in sein Bordlabor, das sie analysiert und vor allem auch organische Bestandteile aufspüren kann.

Dass wir überhaupt wieder nach Leben auf dem Mars suchen, haben wir vor allem der Mission Phoenix zu verdanken...
Dezember 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Dezember 2011

Kennen Sie schon …

09/2020

Spektrum - Die Woche – 09/2020

Schon mal überlegt, einen Insektenburger zu essen? In dieser Ausgabe erfahren Sie mehr über Lebensmittel aus Krabbeltieren, Strandaufbau auf Nordseeinseln und die Mars-Mission InSight.

42/2019

Spektrum - Die Woche – 42/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Milch, den Alpen und dem Schleim.

20/2019

Spektrum - Die Woche – 20/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Mondraketen, der Dunklen Materie und Küken.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!