Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Serie Philosophie (Teil 12 ) | Empathie: Den anderen verstehen

Pärchen
Es fällt uns gewöhnlich leicht zu erkennen, was andere Menschen gerade fühlen, was sie sich wünschen oder manchmal sogar was sie planen – auch ohne dass sie darüber sprechen. Wir können etwa an ihrem Gesicht Traurigkeit ablesen oder spüren intuitiv, wenn gerade "dicke Luft" herrscht. Zumeist empfangen wir jedoch nur winzige Indizien und müssen intensiv darüber nachdenken, was jemand wirklich denkt oder "im Schilde führt". Das gilt insbesondere dann, wenn ein Mensch seine Gedanken vor uns verbergen möchte. Dann sind wir als Detektive gefragt, die aus Mimik, Gestik, Körperhaltung oder Reaktionsweisen, die oftmals nicht unterdrückt und kontrolliert werden können, die Absichten des anderen erschließen müssen.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – »Wir decken Kriegsverbrechen auf der ganzen Welt auf.«

In dieser »Woche« unterhalten wir uns mit einer Journalistin, die für das Recherchenetzwerk Bellingcat arbeitet. Sie erzählt uns, wie Kriegsverbrechen aufgedeckt werden – auch in der Ukraine. Außerdem beschäftigen wir uns mit zwei Mythen: einem im Gehirn und einem unter dem Antarktiseis.

Spektrum Psychologie – Signale aus dem Körperinneren

In dieser Ausgabe geht es um Signale, die wir aus dem Körperinneren empfangen, und was sie mit psychischen Erkrankungen zu tun haben. Daneben begleiten wir einen Selbstversuch mit Zauberpilzen und widmen uns der Frage, wie Yoga und Meditation eine neue Form von Narzissmus hervorbringen.

Spektrum - Die Woche – Was steckt hinter den heftigen Waldbränden?

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem den Waldbränden am Mittelmeer, neuen Techniken zur Früherkennung von Feuer sowie der Frage, welchen Pilz man auf eine Reise zu anderen Planeten mitnehmen sollte.

Schreiben Sie uns!

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!