Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Stammzellen: Der biologische Jungbrunnen

induzierte pluripotente StammzellenLaden...
Diesen Morgen im Winter Ende 2006 werde ich nie vergessen. Im Mikroskop erblickte ich ein kleines Häufchen von Zellen, die sich fast drei Wochen lang in einer Petrischale vermehrt hatten. Nun schimmerten sie in der ganzen Farbenpracht der Fluoreszenzmarker, die anzeigten, dass es sich dabei um embryonale Zellen handelte: genauer gesagt um so genannte pluripotente Zellen, die sich zu allen Zelltypen des Körpers entwickeln können.

Nur stammten die Zellen unter meinem Mikroskop überhaupt nicht von einem Embryo – sondern sie waren aus reifen, ausdifferenzierten Zellen erwachsener Mäuse entstanden. Ein ihnen verabreichter Cocktail aus ein paar Genen hatte dem Anschein nach auf sie wie ein Jungbrunnen gewirkt...

Kennen Sie schon …

11/2021

Spektrum - Die Woche – 11/2021

In dieser Ausgabe: Wie gefährlich ist Covid-19 für Schwangere? Außerdem können Sie erfahren, was bislang über den Stopp der AstraZeneca-Impfung bekannt ist.

04/2020

Spektrum - Die Woche – 04/2020

Warum Schokolade in Gefahr ist, der Seuchenschutz wegen des neuen Coronavirus in China alarmiert ist und wie ein Mathematiker das Collatz-Problem fast gelöst hat.

31/2019

Spektrum - Die Woche – 31/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Klimawandel, Hagelfliegern und dem bewussten Leben.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!