Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Monatsthema: Der Blazar TXS 0506+056: Auge in Auge mit einer kosmischen Strahlenkanone

Blazare gehören zu den Exoten im Universum. Sie sind ­leuchtkräftige Kerne aktiver Galaxien, von denen gerichtete ­Materieströme ausgehen (englisch: Jets). Zeigt ein solcher Jet in ­Richtung der Erde, dann blicken wir unmittelbar in das Herz der Energiemaschine. Ein heller Vertreter dieser Klasse steht derzeit im Visier der Forschung und ist auch mit Amateurteleskopen zugänglich: TXS 0506+056 im Sternbild Orion.
Blazar TXS 0506+056Laden...

Es ist wie der Blick in einen Laser – nur, dass dieser in kosmischer Entfernung, weit jenseits aller uns bekannten Galaxien, steht. Die Rede ist von dem Objekt TXS 0506+056, das Forscher als eine Quelle energiereicher kosmischer Strahlung, unter anderem Neutrinos, identifiziert haben. Die Energiequelle dieser Strahlenkanone ist ein Milliarden Sonnenmassen schweres Schwarzes Loch, das sich im Zentrum einer aktiven Galaxie befindet und dort ständig Materie verschlingt. Allerdings fällt dieses heiße Gas nicht geradewegs in das Schwerkraftmonster hinein, sondern sammelt sich zunächst in einem heißen, magnetisierten Strudel, der das Loch ringförmig umgibt ...

Januar 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Januar 2019

Kennen Sie schon …

49/2018

Spektrum - Die Woche – 49/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Insektensterben, Depressionen und Supernovae.

41/2018

Spektrum - Die Woche – 41/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Binge-Eating, der Kernkraft und der Materie.

35/2018

Spektrum - Die Woche – 35/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Untergang des Universums, Wikingern und verdrängten Krankheiten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!