Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Krebsmedizin: Der Blick fürs Wesentliche

Molekularbiologische Analysen von Tumorzellen liefern eine gigantische, kaum noch zu überblickende Datenflut. Ist das der richtige Weg zu einer besseren Medizin, oder verlieren wir uns in Details?
Tumorbestrahlung

In den zurückliegenden Jahren haben wir atemberau­bende Fortschritte in der Genetik und Molekularbiologie erlebt. Technische Verfahren, etwa zur DNA-Sequenzierung oder zur Proteincharakterisierung, besitzen mittlerweile eine Leistungsfähigkeit, die noch vor 20 Jahren undenkbar schien. Diese Entwicklung hat viele Bereiche der Lebenswissenschaften revolutioniert, darunter die Tumor­bio­logie. Tausende Forschungsarbeiten aus den aufstrebenden Gebieten der Genomik, Proteomik und Metabolomik zum Thema Krebs zeugen davon.

Die neuen Analysemethoden haben allerdings auch gezeigt, wie enorm komplex Krebserkrankungen sind. Jede ­Tumorart zeichnet sich durch spezifische Merkmale aus, sowohl was ihre Physiologie als auch was ihre Genetik und ­Epigenetik betrifft. Ja, selbst Zellen innerhalb ein und des­selben Tumors können sich erheblich voneinander unterscheiden. Die Antwort darauf lautete bisher: noch mehr Geld in molekulartechnologische Verfahren investieren, um noch mehr Tumorproben zu analysieren. Doch führt das unaufhörliche Sammeln von Detailinformationen wirklich zu ­besseren Krebstherapien? Welchen Nutzen können wir aus dem gewaltigen Datenberg ziehen, den all die Sequenzierer, Micro­arrays und Massenspektrometer unablässig weiter aufhäufen? ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Gesundheit – Warum wir Junkfood lieben

Schmeckt manchen verdammt gut, hat aber einen schlechten Ruf: Junkfood. Welche Lebensmittel warum dazu zählen und was man sich guten Gewissens gönnen kann, lesen Sie ab sofort in »Spektrum Gesundheit«. (€)

Spektrum - Die Woche – 40/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns ausführlich den in dieser Woche verkündeten Nobelpreisen: Es geht um Klima, Komplexität und Katalysatoren – aber auch Gefühle kommen nicht zu kurz! Außerdem begleiten wir einen Insektenforscher auf der Jagd nach einem besonderen Schädling.

Spektrum - Die Woche – 33/2021

Lesermeinung

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Mehr

Gatenby, R.: Perspective: Finding cancer's first principles. In: Nature Outlook 491, S. 55, 22. November 2012 (Englisches Original des vorliegenden Artikels)

Internetauftritt des Autors am Moffitt Cancer Center in Florida