Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Erdentstehung: Der etwas andere Planet

Alle Planeten entstanden gemeinsam aus einer Staubscheibe, die sich einst um die junge Sonne drehte. Doch dann schlug unser Himmelskörper einen ganz eigenen Weg ein - und wurde eine belebte Welt.
Der etwas andere Planet

Nehmen wir an, eine Außerirdische käme aus den Weiten des Weltalls angereist,um unser Sonnensystem zu besuchen. Zunächst rauschte sie an den eisigen, einsamen Gesteinsbrocken vorbei, die jenseits des Pluto ihre Bahnen ziehen. Dann passierte sie die kalten äußeren Gasplaneten Neptun und Uranus, den Saturn mit seinen Ringen und den Giganten Jupiter, dessen Monde selbst als kleine Planeten durchgehen könnten. Tief im Inneren des Sonnensystems schließlich erschiene die Sonne unserer Besucherin nicht mehr als ferner Lichtpunkt, sondern als gleißender Feuerball.
Die Planeten in dieser warmen Region bestehen nicht mehr aus Gas, sondern aus hartem Gestein, das ihre Oberflächen braun, rot, gelb oder grau färbt. Doch dann würde die Außerirdische etwas ganz Besonderes entdecken: einen Planeten in Blau und Grün ...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!