Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Rezension: Der Koloss von Bletchley Park

Raúl Rojas über "Colossus" von B. Jack Copeland et al.
Neben den Deutschen (Konrad Zuse, der in diesem Sommer 100 Jahre alt geworden wäre, mit der Z3 von 1941) und den Amerikanern (J. Presper Eckert und John W. Mauchly mit dem ENIAC von 1942) beanspruchen auch die Briten für sich den Ruhm, den ersten Computer der Welt gebaut zu haben.

Nun – ohne Zweifel war "Colossus" (1943/44) eine der ersten Rechenmaschinen der Welt. Zehn Exemplare wurden gebaut, das elfte blieb unvollendet – der Untergang des Deutschen Reichs machte die Maschine überflüssig. In "Colossus: The Secrets of Bletchley Park’s Codebreaking Computers" beschreiben der Herausgeber Jack Copeland und weitere 30 Autoren die kryptografische Arbeit der Experten, welche die britische Regierung während des Zweiten Weltkriegs in Bletchley Park bei London versammelt hatte. Schon seit 1939 hatten die Briten verschlüsselte Nachrichten der deutschen Wehrmacht gesammelt. Für ihre – letztlich kriegsentscheidende – Dekodierung wurden verschiedene elektronische Rechner gebaut...
September 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft September 2010

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!