Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Metabolom: Der menschliche Stoffwechsel – im Computer simuliert

Ein komplexes Netzwerk biochemischer Reaktionen versorgt unsere Körperzellen mit Baustoffen und Energie. Es per Rechner nachzubilden, ist eine Herkulesaufgabe – die Forscher jetzt mit bislang unerreichter Genauigkeit gelöst haben.
StoffwechselkarteLaden...

Eine internationale Gruppe von Forschern hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Sie wollen den gesamten menschlichen Stoffwechsel – das so genannte Metabolom – so genau simulieren, dass sich damit das Verhalten von Zellen präzise vorhersagen lässt. Das vorläufige Ergebnis dieser gemeinschaftlichen Anstrengung tauften sie Recon 2.

Es stellt eine umfassend überarbeitete und erweiterte Version seines Vorgängers Recon 1 dar, in die das Team zusätzlich vier weitere Datenbanken integriert hat. "Das Wissen aus ganz verschiedenen Bereichen wie Biochemie, Physiologie, Medizin, Systembiologie und Bioinformatik wurde in dieser Arbeit vereint, was sich nur durch einen Gemeinschaftsansatz erreichen ließ", so Ines Thiele, Professorin für Systembiomedizin an der Universität Luxemburg und Erstautorin der Veröffentlichung ...

August 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft August 2013

Kennen Sie schon …

39/2020

Spektrum - Die Woche – 39/2020

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie ein Forscherteam Leben auf Saturnmond Enceladus finden möchte. Außerdem: Sars-CoV-2 mutiert – was bedeutet das? Und wie gut funktionieren eigentlich Antigen-Schnelltests?

34/2020

Spektrum - Die Woche – 34/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Covid-19 in Neuseeland, Plutos dunkler Seite und psychischen Störungen.

Zucker - Energiespender mit Risiko

Spektrum Kompakt – Zucker - Energiespender mit Risiko

Zucker ist für unseren Körper ein Energiespender - doch mit zahlreichen gesundheitlichen Risiken. Wissenschaftler suchen daher nach Alternativen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Thiele, I. et al.: A community-driven global reconstruction of human metabolism. In: Nature Biotechnology 31, S. 419, 2013 (kostenlos)