Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Wasser im Kosmos: Der Nil des Roten Planeten

Gab es auf dem Mars einen Fluss, der länger war als der legendäre Strom durch Ägypten? Die Forscher sind sich nicht sicher.
Flussmündung im Krater Eberswalde
Frage: Was haben Bamberg, Kaliningrad, Amsterdam und Eberswalde gemein? Antwort: Alle vier liegen auf dem Mars. Kein Scherz! Auf dem Mars tragen tatsächlich viele Krater die Namen irdischer Städte, und manche davon genießen mehr wissenschaftliche Aufmerksamkeit als ihre Namensgeber. Ein Beispiel: der Eberswalde-Krater. Er wurde nach einem 40 000-Seelen-Städtchen in Brandenburg benannt. Planetologen verdächtigen ihn, früher ein Tummelplatz von Marsleben gewesen zu sein. An seinem Westrand fanden die Forscher im Jahr 2003 eine auffällige Formation, die Exobiologen und Geologen seither in Aufregung versetzt: ein Flussdelta – oder, genauer, die steinernen Überreste davon.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – Dezember 2016

Abstand der Plejaden • Massemonster im jungen Universum • Auftritt einer Nova • Schwerpunkt Mars

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!