Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Vor 50 Jahren: Der Sonnenwind

Ein von der Sonne aus ständig nach allen Richtungen blasender Gasstrom

Der Sonnenwind

"Der Begriff ›Sonnenwind‹ ist von einem Theoretiker geprägt worden: E. N. Parker … bezeichnete damit 1958 einen von der Sonne aus ständig nach allen Richtungen blasenden Gasstrom, … den man auffassen kann als Expansion der Korona. … Wegen deren hohen Temperatur muss es sich um ionisierte Materie handeln. … Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes wurde von Parker zu rund 400 km/sec im Minimum und 500 km/sec im Maximum der Sonnenaktivität bestimmt, die Dichte sollte zu diesen beiden Zeitpunkten in der Erdbahn 30 und 150 Protonen pro cm3 betragen. … Die Raumsonde Mariner 2 startete am 27. August 1962. Auf ihrem Weg zur Venus führte sie fortlaufend Messungen … des interplanetaren Magnetfeldes und des Sonnenwindes durch. … Im Durchschnitt über alle 40 000 Messungen ergab sich ein Masseanteil des Heliums von 15 %, ein überraschend kleiner Wert. … Die Teilchendichte ergab sich in Erdbahnnähe zu durchschnittlich 5 Protonen pro cm3. … Die gemessenen Geschwindigkeiten des Sonnenwindes schwankten zwischen [einem ›langsamen‹ und einem ›schnellen ‹Bereich:] 375 und 800 km/sec. … Die Stärke des Magnetfeldes in Erdbahnnähe schwankte … um einen Mittelwert von 4 M 10 -5 Gauß."

August 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum August 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!