Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Astrofotografie: Die CCD-Kamera STXL-11002 von SBIG. Bewährter Leistungsträger im neuen Gewand

Seit ihrer Markteinführung entwickelte sich die leistungsfähige gekühlte Astrokamera STL-11000 der Santa Barbara Instrument Group (SBIG) zu einem »Quasistandard« in der Astrofotografie. Mit der STXL-11002 bietet der US-amerikanische Hersteller nun den Nachfolger dieses Klassikers an. Wir haben uns diese Kamera für Sie angesehen.
Die STXL-11002 von SBIG
Im Jahr 2005 entwickelte die Firma SBIG mit der STL-11000 die erste gekühlte Astrokamera, die über einen 24 3 36 Millimeter großen Vollformatchip verfügte. Neben dem damals größten in einer Astrokamera verfügbaren Chip war sie mit einem internen Nachführchip ausgerüstet sowie einem in das Gehäuse eingebauten Filterrad für fünf Filter. Als leistungsfähigste Astrokamera ihrer Zeit entwickelte sich die STL-11000 unter Amateurastronomen zu einem beliebten Gerät, mit dem unzählige beeindruckende Bilder aufgenommen wurden.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – 1/2021

Urzeitkollision: Gaia entlarvt unsere Galaxis als Kannibalen - Raumfahrt 2021: Raketen, Kapseln, Raumstationen - Asteroid Ryugu: Eine Gesteinsprobe kommt zurück zur Erde - Astro-Highlights 2021- Deep-Sky-Fotos auf Knopfdruck

Sterne und Weltraum – Januar 2020

Helium - Sonnenelement - Flugzeugsternwarte - Kometenfotografie

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!