Direkt zum Inhalt

Zum Nachdenken: Die Jets von SS 433

Der Mikroquasar SS 433 hat mittlerweile drei Astronomengenerationen beschäftigt. Nach seiner Entdeckung Ende der 1970er Jahre erschienen hunderte wissenschaftlicher Arbeiten, in denen nach und nach die mysteriösen Beobachtungsbefunde einer Erklärung zugeführt wurden. Und auch heute noch sind nicht alle Details gut verstanden – siehe dazu den Beitrag links. Die folgenden Aufgaben »Zum Nachdenken« befassen sich mit den immensen involvierten Energien des Systems.

Die Jets im Mikroquasar SS 433 besitzen eine erhebliche Leuchtkraft. Aus der bekannten Entfernung von etwa 5 kpc (etwa 16 000 Lichtjahre) lässt sich durch direkte Messung der Linienemission die Leuchtkraft der Jets in den H-alpha-Linien zu 5 x 1027 J/s bestimmen.

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Die großen Rätsel des Universums: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Sterne und Weltraum – Crash der Exoten

Crash der Exoten: Neutronensterne geben ihr seltsames Inneres und die Hubble-Konstante preis - Radar TIRA überwacht Satelliten und Trümmer - Eisiger Vulkan: Mysteriöse Aktivität auf Zwergplanet Ceres - Echos in Quasaren verraten die Distanz - Mars hautnah

Sterne und Weltraum – Materie im All

Materie im All: Die Person hinter ihrer Entdeckung - Quasare wackeln: Erstaunlicher Fund in neuen Gaia-Daten - Arecibo-Radioteleskop hat Totalschaden - Prächtige Sternjuwelen für Ihre Schatulle - Störendes Licht

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!