Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Emotionsforschung: Die Lust des Älterwerdens

Ohne dass wir es recht bemerken, verschieben sich im Lauf des Lebens die Einzelposten in unserem Gefühlshaushalt: Negative Empfindungen wie Wut oder Angst treten laut Psychologen im späteren Erwachsenen­alter seltener auf - und das allgemeine Wohlbefinden steigt. Doch woran liegt das?
Emotionen im Lebenslauf
Peter Hummel wundert sich über sich selbst. Der 53-Jährige grüßt den Mechaniker, dem er seinen Wagen zum dritten Mal innerhalb von 14 Tagen zur Reparatur bringt, augenzwinkernd: "Vielleicht bekommen Sie die seltsamen Motorgeräusche ja diesmal weg?" Früher hätte er sich maßlos geärgert über das Versagen der Werkstatt. Doch heute denkt sich Herr Hummel: Was soll's – sich aufregen bringt eh nichts! Und so steht er freundlich, aber hartnäckig beim Mechaniker auf der Matte.
Ärger und Frust über Versagen, die Trauer über den Verlust eines Angehörigen, das unverhoffte Glück des Verliebtseins – unser Leben ist voller Gefühle. Welche Stimmungen im Empfinden eines Menschen dabei dominieren, unterliegt vielen Einflüssen: Seine Persönlichkeit und die Umstände, in denen er lebt, wirken sich ebenso darauf aus wie körperliche Faktoren. Laut Forschern verändert sich deren Zusammenspiel mit dem Alter auf bemerkenswerte Weise. Das Leben hinterlässt offenbar viel tiefere Spuren in unserem Gefühlshaushalt, als wir gemeinhin annehmen ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Gesundheit – Was Blut so besonders macht

Was unser Blut alles kann und wie eine Gentherapie Bluter von Hämophilie heilen soll, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Wie Miniorgane helfen, Covid-19 zu verstehen.

Spektrum Kompakt – Humor - Lachen macht das Leben leichter

Heute schon gelacht? Ob laut mit anderen oder nur leise in sich hinein: Humor macht vieles leichter. Warum das so ist, welcher Clou hinter einem richtig guten Scherz steckt und weshalb auch Wissenschaftskommunikation mit einer Prise Witz besser bekömmlich ist, erklärt dieses Kompakt.

Spektrum - Die Woche – 33/2021

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Birditt, K. et al.: Age Differences in Exposure and Reactions to Interpersonal Tensions: A Daily Diary Study. In: Psychology and Aging 20, S. 330-340, 2005

Charles, S. T., Carstensen, L. L.: Unpleasant Situations Elicit Different Emotional Responses in Younger and Older Adults. In: Psychological Aging 23, S. 495-504, 2008

Charles, S. T., Piazza, J. R.: Age Differences in Affective Well-Being: Context Matters. In: Social and Personality Psychology Compass 3(5), S. 711-724, 2009

Charles, S. T. et al.: Age-Related Differences and Change in Positive and Negative Affect Over 23 Years. In: Journal of Personality and Social Psychology 80, S. 136-151, 2001

Mather, M. et al.: Amygdala Responses to Emotionally Valenced Stimuli in Older and Younger Adults. In: Psychological Science 15, S. 259-263, 2004

Mroczek, D. K.: Positive and Negative Affect at Midlife. In: Brim, O. G. et al. (Hrsg.): How Healthy are we? A National Study of Well-being at Midlife. University of Chicago Press, Chicago 2004, S. 205-226

Riediger, M. et al.: Seeking Pleasure and Seeking Pain: Age-related Differences in Pro- and Contra-hedonic Motivation from Adolescence to Old Age. In: Psychological Science 20, S. 1529-1535, 2009

Schlagman, S. et al.: A Content Analysis of Involuntary Autobiographical Memories: Examining the Positivity Effect in Old Age. In: Memory 14, S. 161-175, 2006

Stone, A. A. et al.: A Snapshot of the Age Distribution of Psychological Well-being in the United States. In: Proceedings of the National Academy of Sceinces 107, S. 9985-9990, 2010

Thomas, R. C., Hasher, L.: The Influence of Emotional Valence on Age Differences in Early Processing and Memory. In: Psychology and Aging 21, S. 821-825, 2006