Direkt zum Inhalt

Freistetters Formelwelt: Die Türme der Apokalypse

Es gibt verschiedenste Theorien darüber, wie unsere Welt untergehen wird. Zum Beispiel durch indische Mönche, wenn sie endlich ein Spiel beenden.
Florian Freistetter

Die »Türme von Hanoi« findet man nicht in der Hauptstadt von Vietnam. Dort stehen zwar diverse hohe Bauwerke, diese sind jedoch aus mathematischer Sicht uninteressant. Um die Türme von Hanoi zu finden, muss man in eine wissenschaftliche Ausstellung oder einen Spielzeugladen gehen. Denn es handelt sich um ein Rätselspiel mit simplen Regeln.

Es besteht aus drei Stäben, auf die man unterschiedlich große Scheiben mit Löchern legen kann, wobei man nie eine größere auf eine kleinere Scheibe setzen darf. Ziel des Spiels ist es, einen Turm mit nach Größe geordneten Scheiben von einem Stab auf einen anderen zu versetzen.

Damit es halbwegs interessant wird, sollte man mit mindestens drei Scheiben spielen …

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Logik

Ist doch logisch! - Ist es das wirklich? Logik durchzieht – neben der Mathematik natürlich – viele Bereiche, von der Philosophie bis zur Informatik, von der menschlichen Entscheidungsfindung bis zur Lichtschaltung im Treppenhaus.

Spektrum der Wissenschaft – 1/2022

»Spektrum der Wissenschaft« geht der Frage nach: Wie groß ist unendlich? Außerdem im Heft: Braune Zwerge, Archäologie - Die Erfindung des Zuhauses, Paludikultur - Wie sich Moore nachhaltig nutzen lassen.

Spektrum Kompakt – Kryptografie - Sicher kommunizieren

Sichere Passwörter, sichere Messenger, sichere Datenübertragung - in Zeiten digitaler Kommunikation spielt der Schutz der übermittelten Inhalte eine große Rolle. Wie gelingt er?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!