Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls: Die Plejaden, der Abendstern

Am scheinbar so fixen Sternenhimmel ereignen sich ständig mehr oder weniger auffällige Dinge, sofern man nur genau genug hinschaut. Beispiele sind das scheinbare Kippen der Saturnringe, die Dynamik in der Venusatmosphäre oder eine Supernova in einer fernen Galaxie. Auch der Blick auf weite Felder oder benachbarte Spektralbereiche enthüllt Erstaunliches, etwa die zarten Schwaden von Dunkelwolken beim Siebengestirn oder einen hochrotverschobenen Quasar.
März 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum März 2009

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!