Direkt zum Inhalt

Leser fragen - Experten antworten: Die unterschiedliche Dauer der vier Jahreszeiten

Meine Frage bezieht sich auf die Verteilung der vier astronomisch besonderen Tage im Jahr, der beiden Sonnenwenden und der beiden Tagundnachtgleichen. Eigentlich würde man vermuten, dass sie völlig gleich über das Jahr verteilt liegen. Zählt man aber nach, ergibt sich ein ganz anderes Bild. Hier als Beispiel das Jahr vom Frühlingsanfang 2018 bis 2019. 20. März bis 21. Juni: 93 Tage; 21. Juni bis 23. September: 94 Tage; 23. September bis 21. Dezember: 89 Tage; 21. Dezember bis 20. März: 89 Tage. Also, was stimmt da nicht?
Thilo Sigl

Die Unterschiede sind in der Exzentrizität der Erdbahn begründet. Die vier Sonnenpositionen, welche die Anfänge der Jahreszeiten definieren, sind am Himmel vollkommen gleichmäßig um jeweils 90 Grad voneinander entfernt entlang der scheinbaren Jahresbahn der Sonne verteilt (siehe obere Grafik). Von der Sonne aus gesehen liegen sie ebenfalls um jeweils 90 Grad entlang der Erdbahn auseinander… 

Mai 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2020

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!