Direkt zum Inhalt

Spektrum-Online-Ticker, 14.11.1997: Die Wurzeln des Ackerbaus


Die Landwirtschaft entstand im sogenannten fruchtbaren Halbmond, einer Region im Nahen Osten, die sich von der Türkei über Syrien und Palästina bis nach Mesopotamien und in den Iran erstreckte. Genetische Untersuchungen an Einkorn, einem Ahnen des Weizens, weisen nun darauf hin, daß die ersten Bauern ihr Getreide in den Karacadag-Bergen im Südosten der Türkei angebaut haben. Dies belegen DNA-Vergleiche von 338 regionalen Einhorn-Wildformen mit kultivierten Varianten, die Manfred Heun von der Landwirtschaftlichen Universität Norwegens in Ås durchgeführt hat. ("Science", 14. 11. 1997)



Aus: Spektrum der Wissenschaft 1 / 1998, Seite 24
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
1 / 1998

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 1 / 1998

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!