Direkt zum Inhalt

Zum Nachdenken: Die Zukunft der Erdbahn

Die Sonne als Roter Riese
Die Sonne bestimmt als Energielieferant das Leben auf der Erde in weitem Rahmen. Durch ihre Schwerkraft legt sie auch den Radius der Umlaufbahn der Erde fest. Im Bericht von Thilo Günter ab Seite 70 in diesem Heft wird unser Zentralgestirn in vielen weiteren Facetten vorgestellt.Dass unsere Sonne kein statischer Körper ist, erkennt man schon beim Betrachten ihrer sichtbaren Oberfläche. Dort zeigen sich die teilweise schon mit dem bloßen Auge erkennbaren dunklen Sonnenflecken und – bei näherem Studium mit Teleskophilfe – feinere Strukturen wie etwa die Granulen. Siehe dazu den Quartalsbericht ab Seite 82, in dem die Sonnenfleckenaktivität beschrieben wird.All diese Erscheinungen sind Folge des Energieerzeugungsprozesses, der im Sonnenkern abläuft und bei dem seit etwa t = 4.6 Milliarden Jahren Wasserstoff zu Helium fusioniert. Die Sonne verliert dabei ständig an Masse, die in Form von Licht abgestrahlt wird.

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – November 2019

Kosmischer Stammbaum – Mission PLATO – Planeten-Fahndung – Merkur zieht vor der Sonne vorüber

Sterne und Weltraum – August 2017

Auf der Spur metallarmer Sterne: Wie lief die chemische Entwicklung des Universums ab? Außerdem: Präzisionsastronomie auf dem Wendelstein und Der 33. ATT in Essen am 13. Mai 2017

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 2/2017: Ferne Sterne und Planeten

Die Geburt der Sterne: Neue Sonnen entstehen in riesigen Molekülwolken • Super-Erden en masse: Um viele Sterne kreisen erdähnliche Planeten? • Das Klima fremder Welten: Such nach Lebensspuren in den Gashüllen ferner Planeten

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!