Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Springers Einwürfe: Die Zukunft ist schon wieder überholt

Zum Tod des letzten klassischen Sciencefiction-Autors

Bis in die 1950er Jahre war Sciencefiction Schund. Auf dem typischen Groschenheft prangte ein Rieseninsekt, das eine spärlich bekleidete Blondine in den Fängen hielt. Erst mit Isaac Asimov (»Ich, der Robot«) und Arthur C. Clarke (»2001«) kamen Geschichten auf, die man nicht mehr unter der Schulbank verstecken musste. Ray Bradbury, der nun hochbetagt gestorben ist, erklomm mit »Fahrenheit 451« sogar die Höhen der schönen Literatur, wie der Astronom und Sciencefiction-Autor David Brin in einem Nachruf auf den Vorläufer neidlos anerkennt (Nature 486, S. 471, 2012).

Wer François Truffauts Verfilmung von 1966 gesehen hat, wird die Schlussszene nicht vergessen: Menschen spazieren im Schnee als lebende Hörbücher; sie memorieren die Romane der Weltliteratur, weil Bücher verboten sind. Denn wer liest, kommt auf eigene Gedanken, und das ist in dieser Zukunftswelt so unerwünscht, dass die Feuerwehr die Aufgabe hat, Bücher zu verbrennen...

August 2012

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft August 2012

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!